Logo

Historische Kleidung

Jäckchen (ca. 1760-80)

Baumwolle, gechintzt und bedruckt

Die Kleidung der arbeitenden Frauen war freilich nicht so opulent wie die der adeligen, doch auch die Bürgerinnen wollten mit der Mode gehen und ließen sich auch durch mancherorts erlassene Kleiderordungen nicht davon abhalten Reifröcke zu tragen. Dazu trug man kurze, sehr taillierte Schoßjäckchen, dieses ist aus holländischem Baumwollchintz genäht, welcher zu dieser Zeit sehr aktuell war. Das Jäckchen wurde nach dem Schnitt eines erhaltnen Originals aus der „Colonial Wiliamsbourgh foundation“ genäht.